Flammkraft Gourmet-Partner

Neue Maßstäbe mit höchster Qualität

Flammkraft erleben mit unseren Gourmet-Partnern

Mit den hohen Ansprüchen, die wir an unsere Geräte stellen, sind wir nicht allein. Gerade im Bereich des professionellen Kochens und Grillens werden keine Kompromisse eingegangen. Gastro-Profis sind begeistert von der Flammkraft-Qualität und nutzen unsere Produkte regelmäßig mit großer Freude. Auf dieser Seite stellen wir einige unserer Partner vor und geben ihren kulinarischen Ideen eine Plattform – als zusätzliche Inspiration für Dich, was Dein Flammkraft-Grill alles kann.

Überzeuge Dich selbst

bei unseren Gourmet-Partnern

Block D

Maximilian Kreus

Chefkoch im St. Benedikt *

Seit nunmehr durchgehend zehn Jahren behauptet Maximilan Kreus im Restaurant Sankt Benedikt in Aachen-Kornelimünster seinen Michelin-Stern. Dabei war Kreus gerade erst 26 Jahre alt, als er diesen zum ersten Mal verliehen bekam. Kreus' Fachgebiet ist die klassische Küche, die er stets mit einer kreativen eigenen Note veredelt und immer wieder zu überraschen weiß. Diese kombiniert er mit den umfangreichen Möglichkeiten des Block D und gibt sein Können auch im Rahmen von Grillseminaren weiter.

Zum St. Benedikt

Sven Schurig

Sven Schurig

Inhaber Grillwerkstatt Schurig

Sven Schurig, unser Flammkraft-Experte, hat sein Fachbuch „Feuer Geschmack Leidenschaft“ mit grundlegenden Informationen und Techniken zum Thema Grillen und Garen veröffentlicht. Seine Ansprüche spiegeln das Qualitätsdenken von Flammkraft wieder und transportieren traditionelle Werte Made In Germany.

Als Partner auf Augenhöhe freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Sven Schurig und seiner Grillwerkstatt als fester Bestandteil unserer Flammkraft-Familie.

Der Fleischsommelier und Grillmeister mit absoluter Leidenschaft ist Gründer der Grillwerkstatt Schurig. Dank seiner Gourmet-Seminare für Küchenchefs und Hobbygriller, sowie seinem Buch ist Schurig unter deutschen Kulinarik-Szene bestens bekannt und geschätzt. Dabei ist Abwechslung und Ideenreichtum eine seiner Stärken. Als langjähriger Flammkraft-Partner konnte er uns schon unzählige Male mit seinen Kreationen begeistern und ist eine nicht versiegende Quelle der Inspiration.

Zur Grillwerkstatt Schurig

Alex Wahi

Alex Wahi

Inhaber des Maharani

Als erfolgreicher Fernsehkoch, Buchautor und Inhaber des seit 30 Jahren von seiner Familie geführten indischen Restaurants Maharani in Hamm ist Alex Wahi ein wahrer Tausendsassa. Gemeinsam mit seinem Vater gründete er die erste und einzige indische Kochschule Deutschlands. Seine Leidenschaft fürs Kreativ-Kochen lebt er unter anderem im Sat1-Frühstücksfernsehen und bei „Abenteuer Leben“ auf Kabel 1 aus. Mit dem Fokus auf schneller und einfacher Zubereitung bringt Wahi immer wieder aufs Neue unkonventionelle, wie auch überzeugende Kompositionen auf den Grill.

Zum Maharani

Gabriele Köchl

Gabriele Köchl

Geschäftsführerin der Köchelei

Die im österreichischen Klagenfurt beheimatete Gabriele Köchl ist neben ihrer Tätigkeit als Journalistin eine absolute Expertin in Sachen regionaler und saisonaler Produkte. Sie hat sich auf Wildes aus der Natur spezialisiert, zeigt wie man Kräuter, Pilze, Wurzeln, Knospen und Blüten, frische grüne Triebe und Wildfleisch in feine Rezepte einbauen kann.  Dabei wählt sie in der Regel nicht die Zutaten nach dem Rezept aus, sondern zieht los und erschafft aus den vorhandenen Produkten neue Rezepte - diese lassen sich natürlich auf einem Grill am natürlichsten zubereiten. Die Köchelei dient als Austauschort und als Treffpunkt für Geniesser und Esser, für Sammler und Jäger, Produzenten, Köche, Gastwirte und Gourmets. Neben Kochkursen bietet sie auch geführte Touren durch die Natur an, um den Menschen den Wald als besten aller Feinkostläden näherzubringen. Ihre Ansprüche an die Zutaten stehen jenen an ihre Kochgeräte in keiner Weise nach. Kein Wunder das Gabriele Köchel den Block D als ihren Lieblingsgrill auserkoren hat.

Zur Köchelei

Den Profis über die Schulter geschaut

Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse - unsere Gourmet-Partner zaubern auf ihren Flammkraft-Grills individuelle sowie hochklassige Gerichte mit Genussgarantie. Hier einige aktuelle Ideen zum Nachkochen und – grillen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Maximilian Kreus

US Beef mit auf Salz gegartem Gemüse

Vom Gemüse die grünen Teile entfernen und für die Salatbeilage zur Seite legen. Navetten, Möhren, Rote Beeten und Zwiebel (geviertelt) in einer Schale mit Olivenöl benetzen. Dann abgedeckt auf einem Salzbett bei Brennern auf Kleinstellung im mittleren Bereich der Hauptgrillzone abgedeckt garen, bis das Gemüse weich ist. Die Garzeit unterscheidet sich je nach Gemüsesorte.

Das für 4 Wochen am Knochen gereifte Fleisch mit etwas Olivenöl einreiben. Dann ca. eine Minute je Seite auf der vorgeheizten Röstzone scharf anrösten. Danach hochkant (auf die Kochenseite) auf die indirekte Zone in der Mitte der Hauptgrillfläche stellen und ziehen lassen, bis es eine Kerntemperatur von 52 °C erreicht hat. Danach vom Grill nehmen und leicht abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen die grünen Teile des Gemüses mit Bronzefenchel und Schnittlauch mischen und mit Olivenöl und Balsamicoessig anmachen.

Das Fleisch nochmal kurz auf die heiße Röstzone legen. Roastbeef- und Filet-Stücke vom Kochen lösen, in kleine Portionen schneiden und salzen.

Gemüse mit dem Fleisch und dem Salat anrichten, nochmals mit Olivenöl und Balsamicoessig beträufeln und mit etwas Salz würzen.

Zutaten:

US Beef Porterhouse Steak

Navetten

Möhren

Kleine rote Beeten

Zwiebeln

Olivenöl

Sven Schurig

Picanha mit grünem Spargel und Pastinaken-Püree

Klein geschnittene Schalotten mit Apfelessig, abgeriebener Schale einer Bio-Zitrone, Olivenöl, Senf und Pfeffer zu einer cremigen Vinaigrette vermischen. Grünen Spargel von holzigen Enden befreien, in kleine Stücke schneiden und mit Vinaigrette beträufeln. Im Wok über dem Röstbrenner garen. Parmaschinken auf dem Grill knusprig grillen. Fertigen Spargel in einer Schüssel mit der restlichen Vinaigrette überziehen und den Schinken darüber krümeln.

Geschälte und gewürfelte Pastinaken mit Salz und Zucker würzen und 30 Minuten ziehen lassen. Danach unter ständigem Rühren in einem Topf auf der Röstzone mit der Sahne ca. 20 Minuten weichkochen. Mit einem Mixer sämig pürieren. Mit Pfeffer, Muskatnuss und Chiliflocken abschmecken.

Tafelspitz in ca. 6-7 cm dicke Scheiben schneiden und U-förmig auf den Rotisserie-Spieß stecken. Mit grobem Meersalz würzen.

Bei geschlossenem Deckel und beiden Hauptbrennern auf kleiner Stufe 10-15 Minuten auf dem Drehspieß garen lassen, bis das Fleisch außen kross angebraten ist. Spieß entnehmen und die äußere Schicht in dünnen Scheiben abschneiden. Das verbleibende Grillgut kommt auf dem Spieß zurück in den Grill.

Mit dem Pastinaken-Püree und Spargel anrichten.

Zutaten

Tafelspitz mit Fettdeckel

Olivenöl

Grüner Spargel

Parmaschinken

Pastinaken

Apfelessig

Schalotten

Dijon-Senf

Sahne

Gewürze

Alex Wahi

Gegrillte Superfood Dinkel Naan–Pinsa

Salz, Mehl, Backpulver und Zucker vermischen. Dann Hefe in der mit Joghurt vermischten Milch auflösen. Mit den restlichen Zutaten einkneten und ca. eine Stunde abgedeckt ruhen lassen. Tischtennisballgroße Kugeln aus dem Teig formen und diese dünn ausrollen.

Mit Belag nach Belieben belegen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze backen.

Zutaten

Grundrezept Dinkel Naan Teig:

1 kg Dinkelmehl

1 Tütchen Backpulver

1 TL Salz

2 EL Zucker

1 Hefe, frisch

300 ml Milch

300 ml Joghurt

Gabi Köchl

2 Gänge vom Grill:
Gratinierte Jakobsmuscheln und Reispfanne mit Spargel und Alpengarnelen

Eine wirklich tolle Vorspeise und die Hauptspeise, die sich fast von alleine macht, man kann alles gut vorbereiten und richtig kreativ werden nach eigenem Geschmack. Die Brösel oder alles was man möchte herrichten, das Muschelfleisch putzen, in ein dichtes Gefäß geben und in den Kühlschrank. Die Schalen waschen und herrichten. Zu kaufen bekommt man die Jakobsmuscheln an gut sortierten Frischetheken, dem Fischmarkt oder beim Fischhändler. Das Gemüse kann man auch schneiden und in die Pfanne geben.

Jakobsmuscheln mit einem Messer vorsichtig von der Schale lösen, den Muskel wegschneiden, er wird beim Garen hart, eventuell Sand oder Darm entfernen. Rogen (das Orange) und Jakobsmuschelfleisch kurz waschen und trockentupfen, wieder in die halben Schalen legen. Jede Muschel etwas salzen, pfeffern, grob gehackte Kräuter, Gemüse klein gewürfelt oder Nüsse darüber geben, mit reichlich Olivenöl beträufeln. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Zitronenabrieb würzen. In den vorgeheizten Griller stellen und ca. 5 Minuten auf höchster Hitze gratinieren. Vor dem Servieren noch Zitronenabrieb frisch darüber geben.

Neben den Jakobsmuscheln, die man nun als Vorspeise isst schon eine Gusseisenpfanne aufstellen, darin klein geschnittenes Gemüse anschwitzen, Reis zugeben, mit etwas Martini angießen, verdampfen lassen. Nun Hühnerbrühe aufgießen und würzen mit Currymischungen nach Wahl, Safran, Salz. Nach ca. 10 Minuten die in große, dünne Streifen geschnittene Hühnerbrust und die gesalzenen Garnelen scharf angrillen (Hühnerbrust ca. 7 Minuten, Garnelen von jeder Seite 1 Minute). Danach auf den Reis legen. Frische Kräuter, Zitronenabrieb und viel Olivenöl darüber geben und die Pfanne direkt auf den Tisch stellen, jeder nimmt sich selbst.

Zutaten Gratinierte Jakobsmuscheln

Jakobsmuscheln in der Schale (pro Person 2-3 Stk.)

Kräuter nach Wunsch (Petersilie, frischer Thymian, Rosmarin, Wildkräuter)

Gemüse nach Wunsch (Chili, Zucchini, Fenchel, Sellerie in Miniwürfeln…)

Pinienkerne, Kürbiskerne, Mandelsplitter, Cornflakes, glutenfreie Brösel

Olivenöl

Zitronenschale, Zitronensaft, Bergsalz

Zutaten Reispfanne mit Spargel und Alpengarnelen

Gemüse (1/2 Bund Jungzwiebel, ½ kg grüner Spargel, 1 rote Paprika, Stangensellerie, Zucchini, Erbsen, Knoblauch…nach Wahl, eine Chili)

½ l Hühnerbrühe

1200 g Reis aus der Steiermark, Bomba oder Risottoreis

Salz, Safran, Currymischung nach Geschmack

2 Hühnerbrüste

½ kg Alpengarnelen

Olivenöl

1 Zitrone

Block D

Der Block D vereint höchste Ansprüche an Material, Verarbeitung und Qualität. Massive Materialien finden überall Anwendung. Der Block D ist vollständig in Edelstahl ausgeführt.

Die Grillfläche lässt keine Wünsche offen. Sowohl eine leistungsfähige Röstzone, wie auch eine große Hauptgrillfläche erlauben es große Runden mit kulinarischen Leckerbissen aller Art zu versorgen. Der Block D kennt keine Kompromisse. Edelstahlauszüge sorgen für einen komfortablen Zugang zu Gasflasche und Zubehör.

Das innovative Ablaufsystem lässt sich zur Reinigung bequem nach vorne herausziehen. Eine großzügige Aufbewahrungsbox bietet Stauraum.

Der Block D hat das ikonische Design der Flammkraft-Grills begründet. In sieben wählbaren Farben findet es in ihm seine Vollendung.

Zum Shop

Termin für Produktberatung

Vereinbare einen Video-Call und lass dir die Details direkt am Gerät erklären.

0049 2501 5998660 anrufen

09:00 - 17:00 Uhr (Mo - Fr)

Über WhatsApp schreiben

Auf WhatsApp chatten

Kontaktformular

Fülle unser Kontaktformular aus

KONTAKT